Schattenblick → INFOPOOL → BÜRGER/GESELLSCHAFT → FAKTEN


MUMIA/709: Free Mumia - Rundbrief September 2015 (Berliner Free Mumia Bündnis)


Freiheit für Mumia Abu-Jamal - Rundbrief September 2015


Hallo,

hier kommen aktuelle Meldungen über den inhaftierten Journalisten Mumia Abu-Jamal sowie aus seiner länderübergreifenden Solidaritätsbewegung.

Mumias Verteidigung vom Abolionist Law Center hat Anfang August eine Klage gegen den Gesundheitsdienst des Gefängnisses eingereicht, dessen mangelhafte Versorgung ihn in der ersten Jahreshälfte beinahe getötet hätte:
http://www.mumia-hoerbuch.de/legalupdate.htm#legalupdate030815

Erst vor wenigen Wochen war bekannt geworden, dass der politische Gefangene nicht nur an Diabetes sondern auch an Hepatitis C erkrankt ist, was den Behörden bereits länger bekannt war (http://www.freiheit-fuer-mumia.de/index.htm#009 ). Bis heute erhält Mumia keine adäquate medizinische Versorgung. Seinen externen Vertrauensärzt*innen wird weiterhin der Zugang zu ihm verwehrt.

Prison Radio führt noch einige Tage die Spendensammlung für Mumias Hepatitis Medizin sowie seine weitere Versorgung fort. Alleine die Hepatitis C Medizin wird auf über 30.000 US-$ veranschlagt.

Ein Mitgefangener von Mumia Abu-Jamal setzte sich bereits Anfang 2015 für Mumias medizinische Behandlung ein und hat dafür schwere Repression seitens der Gefängnisbehörde erfahren: Major Tillery. Er war der erste, der die Anstaltsleitung bereits im Februar aufforderte, Mumia in ein Krankenhaus zu verlegen. Andere Gefangene schlossen sich seinem Beispiel an. Es folgten Zellenrazzien und Repressalien. Major Tillery wurde zunächst in ein anderes Gefängnis verlegt. Im März beschuldigten ihn die Behörden fälschlicherweise, Drogen in der Zelle zu haben (Tillary hatte in seinen über zwei Jahrzehnten Haft noch nie mit Drogen zu tun) und warfen ihn für ein halbes Jahr ins "Loch", die verschärfte Isolationshaft. Nun ruft Mumia selbst auf, Major Tillery zu unterstützen: Action Alert! Stand with Major Tillery - Mumia Abu-Jamal Via Prison Radio (August 21, 2015):
http://www.justice4majortillery.blogspot.de/

FREE MUMIA - Free Them ALL !

Der vermutlich am längsten inhaftierte politische Gefangene der USA, Hugo "Yogi" Pinell wurde am 12. August 2015 im Gefängnis von Mitgefangenen ermordet. Seit 1965 zunächst für einen Plea Bargain inhaftiert, beteiligte er sich seit Ende der 1960er an Gefangenenkämpfen im Bundesstaat Kalifornien. Er war Genosse von Black Panther George Jackson, Gründungsmitglied der "Black Guerilla Family", einer oft als "Gang" diffamierten Gruppe von kämpfenden Gefangenen, die sich innerhalb der Gefängnisse aktiv gegen Rassismus, Gewalt und für Menschenrechte einsetzt. Im August 1971 beteiligte er sich an einem Auftsand in San Quentin, in dem es zu bewaffeneten Auseinandersetzungen kam, in denen u.a. George Jackson, zwei weitere Gefangene und drei Wärter getötet wurden. Pinell war einer von sechs Überlebenden dieses Aufstandes. Sie alle wurden wg. Verschwörung und im Einzelfall nie bewiesener Morde verurteilt und als die "San Quentin 6" bekannt. Dieser Aufstand löste mehrere ähnliche Auseinandersetzungen überall in den USA aus, was kurze Zeit später in dem Massaker von Attica (State of New York) gipfelte, als die Polizei mit schweren Waffen gegen aufständische Gefangene vorging und über 40 von ihnen tötete. Seitdem fasten bis heute viele Menschen in den USA aus Solidarität mit Gefangenen im "Black August".
2013 war Hugo "Yogi" Pinell im kalifornischen Hungerstreik gegen Isolationshaft beteiligt, dem sich über 30.000 Gefangene angeschlossen hatten. Eine der besonderen Errungeschaften dieses Streiks war es u.a., dass die Gefangenen aus verschiedenen Lagern alle internen Streitigkeiten beilegten, um gemeinsam gegen die brutalen Haftbedingungen in Kalifornien zu kämpfen. Hugo Pinell wurde am Jahrestag dieser historischen Einigung ermordert...
Die Motive seiner Ermordung sind bis umstritten. Die Gefängnisbehörde und US Medien erwähnen lediglich einen "Riot", in dem zahlreiche Gefangene verletzt wurden. Dieser Riot war eine Antwort auf seine Ermordung. Weitere Infos:
https://denverabc.wordpress.com/2015/08/13/rest-in-power-hugo-yogi-bear-pinell
und in der Tageszeitung Junge Welt
https://www.jungewelt.de/2015/08-21/009.php


Zum weiteren Inhalt:

1. Meldungen aus der Bewegung
2. Presse
3. Termine (Frankfurt a.M. und Berlin)


1. Meldungen aus der Bewegung

Join former Black Panther and artist Emory Douglas: Demand Treatment for Mumia (August 2015):
https://www.youtube.com/watch?v=utEzCWr8_HE

"Writing on the Wall": Editor Johanna Fernández on Mumia Abu-Jamal's New Book (August 16, 2015):
http://www.truth-out.org/progressivepicks/item/32364-writin#

National Writers Union (USA): Resolution to Save the Life of Mumia Abu-Jamal from 'Medical Neglect' (August 11, 2015)
http://www.prisonradio.org/sites/default/files/letters/pdf/Resolution%20to%20Save%20the%20Life%20of%20Mumia%20Abu.pdf

Free them all ! (8.08.2015):
https://linksunten.indymedia.org/de/node/150391

Mumia Abu-Jamal hat Hepatitis C (6.08.2015):
https://linksunten.indymedia.org/de/node/150260

(Video) Justin Sane from Anti-Flag for Mumia Abu-Jamal and Prison Radio (2011):
https://www.youtube.com/watch?v=6vQuSGUCNxo


2. Presse

(UZ) Mumia in der "Lindenstraße" - Schauspieler setzen sich für die Freilassung des afroamerikanischen Publizisten ein (Ausgabe vom 14. August 2015):
http://www.morgenhell.de/de/4733/kultur/577/Mumia-in-der-%E2%80%9ELindenstra%C3%9Fe%E2%80%9C.htm

(jW) Gewerkschaftssolidarität (17.08.2015)
https://www.jungewelt.de/2015/08-17/015.php

(nd) Abu-Jamal schwer krank (11.08.2015)
http://www.neues-deutschland.de/artikel/980723.abu-jamal-schwer-krank.html

(Ver.di Publik) Lasst Mumia endlich frei! (Juni 2015)
http://publik.verdi.de/2015/ausgabe-04/gesellschaft/leben/seite-16/A0


3. Termine

Do. 03. September 2015 - Berlin: Ausstellung über "Repression & Widerstand in den USA" sowie begleitende Filmveranstaltungen in der Neuköllner Galerie OLGA BENARIO (bis 29. Oktober) - Vernissage mit Einführung und Kurzfilmen aus der FREE MUMIA Bewegung

Sa. 05. September 2015 - Frankfurt Am Main - 18 - 19 Uhr: Kundgebung vor US Konsulat
Freiheit für Mumia Abu-Jamal und Leonard Peltier! Stoppt die Gefängnisindustrie - Abschaffung der Todesstrafe!
US-Generalkonsulat, Giessener Str.30 - 60453 Frankfurt am Main

Do. 10.09.2015 Berlin - Galerie Olga Benario 19 Uhr: Film "MUMIA - Long Distance Revolutionary" (USA 2012, OmU, 147 Minuten) und aktuelle Infos zur Freilassungskampagne

Do. 17.09.2015 Berlin - Galerie Olga Benario - 19 Uhr: Kurzvortrag & Film: "Black Power Mixtape" (USA/Sweden 1967 - 1975, dt. Synchron Fassung)

Do. 1.10.2015 Berlin - Galerie Olga Benario - 19 Uhr: Kurzvortrag & Film: "Prison Valley (USA/Fr 2010 - dt. Synchronfassung, 54 Minuten)

Do. 8.10.2015 Berlin - Galerie Olga Benario - 19 Uhr: Film "War On Drugs" (USA 2013 - dt. Synchronfassung, 143 Minuten)

Do. 22. Oktober 2015 Berlin - Galerie Olga Benario - 19 Uhr: Film "Chronik einer Hinrichtung - Die letzten Worte der Francis Newton" (USA/BRD 2006, dt. Fassung) und Kurzvortrag zur Todesstrafe, eventuell auch Filmgespräch mit Regisseur

Alle Veranstaltungen in der Galerie Olga Benario, Richardstraße 104 in 12043 Berlin-Neukölln, U7 Karl-Marx-Str.


Wir hoffen, gut informiert zu haben.
Bitte verbreitet diese Meldungen auch selbst weiter.

Viele Grüße
Berliner FREE MUMIA Bündnis

*

Quelle:
FREE MUMIA - Rundbrief September 2015
Berliner FREE MUMIA Bündnis
im HdD (Haus der Demokratie)
Greifswalderstr.4, 10405 Berlin
E-Mail: info@mumia-hoerbuch.de
Internet: www.mumia-hoerbuch.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 4. September 2015

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang