Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHEN


MELDUNG/444: BR / ARD-alpha - BR berichtet umfassend von der Münchner Sicherheitskonferenz, 12.-16.2.2020 (BR)


Bayerischer Rundfunk - Pressemitteilung vom 10. Februar 2020

Münchner Sicherheitskonferenz
BR berichtet umfassend

Mittwoch 12. bis Sonntag, 16. Februar 2020


Von Freitag, 14., bis Sonntag, 16. Februar werden bei der 56. Münchner Sicherheitskonferenz in München wieder hunderte Staats- und Regierungschefs, Minister, Militärs, Experten und Wirtschaftsvertreter zusammenkommen. Der BR berichtet umfangreich in Fernsehen, Hörfunk und online auf BR24.de.

Die Eröffnung der Veranstaltung durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Freitag, 14. Februar wird live im BR Fernsehen übertragen (13.55 Uhr). Ein "BR extra" zieht am Sonntag, 16. Februar, eine Bilanz der Veranstaltung (16.45 Uhr). Bereits im Vorfeld konfrontiert am Mittwoch, 12. Februar, das "DokThema: Sicherheitskonferenz - wozu?" im BR Fernsehen prominente Teilnehmer sowie Kritiker der Münchner Sicherheitskonferenz mit den Fragen der Zuschauer (22.00 Uhr).


BR Fernsehen:

Mittwoch, 12. Februar, 22.00 Uhr:
DokThema: Sicherheitskonferenz - wozu?
BR Mediathek: nach Ausstrahlung fünf Jahre verfügbar

Die Münchner Sicherheitskonferenz ist höchst umstritten: Die einen sehen darin ein pompöses Treffen von Mächtigen mit der Rüstungsindustrie, das Autokraten hofiert und Kriege fördert. Die anderen ein wichtiges Instrument, um weltweit Konflikte zu entschärfen. Und viele Bürger fragen sich, warum das Gipfel-Spektakel mit Steuergeldern gezahlt und ausgerechnet mitten in der Millionen-Metropole München ausgerichtet wird.

Zwei Tage vor Beginn der 56. Münchner Sicherheitskonferenz konfrontiert "DokThema" prominente Teilnehmer sowie ausgewiesene Kritiker der Münchner Sicherheitskonferenz mit den Fragen der Zuschauer. Aus dem Getümmel des Konferenzgeschehens heraus, intensiv dokumentiert im Vorjahr 2019, werden die kritischen Themen illustriert. Auf einer zweiten Ebene erzählen Sigmar Gabriel, Cem Özdemir, Norbert Röttgen, Horst Seehofer sowie kritische Stimmen der Linken wie der AfD von ihren Eindrücken von der Sicherheitskonferenz.

Freitag, 14. Februar, 13.55 Uhr:
BR extra: Weltpolitik live - Bundespräsident Steinmeier eröffnet die Münchner Sicherheitskonferenz
BR Mediathek: nach Ausstrahlung 12 Monate verfügbar

Samstag, 15. Februar, 08.55 Uhr:
BR extra: Weltpolitik live - Frankreichs Staatspräsident Macron bei der Münchner Sicherheitskonferenz
BR Mediathek: nach Ausstrahlung 12 Monate verfügbar

Sonntag, 16. Februar, 16.45 Uhr:
BR extra: Weltpolitik hautnah - Die Bilanz der 56. Münchner Sicherheitskonferenz
BR Mediathek: nach Ausstrahlung 12 Monate verfügbar


ARD-alpha:

Dienstag, 11. Februar, 21.00 und 21.45 Uhr:
Hinter den Kulissen der Sicherheitskonferenz - Der Weg nach München
Hinter den Kulissen der Sicherheitskonferenz - Eine Stadt im Ausnahmezustand
BR Mediathek: nach Ausstrahlung 12 Monate verfügbar

Die zweiteilige Doku "Hinter den Kulissen der Sicherheitskonferenz" (Erstausstrahlung: 2019) bietet einen überraschend intimen Blick hinter die Kulissen der großen Weltpolitik. Der Filmautor Ralph Gladitz hat das Organisationsteam um Wolfgang Ischinger bereits bei den Vorbereitungen auf die 55. Sicherheitskonferenz 2019 über mehrere Monate lang begleitet. Die Doku taucht tief ein in den Trubel der Münchner Sicherheitskonferenz und blickt auch hinter die große Bühne. Sie begleitet Polizisten, Cyber-Security-Experten und den Kellner im Bayerischen Hof. Parallel dazu schildert sie das Konferenzgeschehen aus den Augen zweier junger Bundeswehrstudenten, die die US-Delegation betreuen.

Online auf BR24.de:
BR24 bietet online laufend aktuelle Artikel und Analysen der außenpolitischen Experten. Livestreams übertragen an allen drei Tagen Reden und Diskussionen. Auch auf den Social Media-Auftritten informiert BR24 mit wichtigen Nachrichten, Experten-Interviews und Hintergründen.

*

Quelle:
Presseinformation vom 10. Februar 2020
Herausgeber:
Bayerischer Rundfunk, Anstalt des öffentlichen Rechts
Rundfunkplatz 1, 80335 München
Pressestelle
Telefon: 089 / 59 00-01, Telefax: 089 / 59 00-18 59 00
E-Mail: info@br.de
Internet: www.br.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 12. Februar 2020

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang