Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRFUNK


MUSIK/2134: Deutschlandradio Kultur - Der Komponist und Prior Meinrad Spieß, 21.3.2017 (Deutschlandradio)


Deutschlandradio - Programmtip

Über Klostermauern hinweg
Der Komponist und Prior Meinrad Spieß

Von Magdalene Melchers
Alte Musik,
Dienstag, 21. März 2017, 22:00 - 22:30 Uhr, Deutschlandradio Kultur


Der 1683 geborene Matthäus Spieß kam im Alter von elf Jahren als Schüler in die Benediktinerabtei Irsee, wo er sich 18-jährig für ein Leben als Mönch entschied. Nach seinem theologisch-philosophischen Studium legte er 1707 die Priesterweihe ab. Aufgrund seiner musikalischen Begabung durfte er anschließend als Schüler des kurfürstlichen Hofkapellmeisters für drei Jahre nach München. Nach seiner Rückkehr war Meinrad Spieß als Musikdirektor für die musikalische Gestaltung der Liturgie und der festlichen Anlässe im Stift Irsee verantwortlich. 1743 nahm ihn Lorenz Christoph Mizler als einzigen süddeutschen Komponisten in seine Correspondierende Societät der musicalischen Wissenschaften auf, der unter anderen auch Bach, Händel und Telemann angehörten. Im Alter von 78 Jahren starb Meinrad Spieß im Kloster Irsee. Bis heute werden dort immer wieder seine Werke aufgeführt.

*

Quelle:
Deutschlandradio
Programmtip vom 14. März 2017
Raderberggürtel 40, 50968 Köln
Hörer-/Nutzerservice: info@deutschlandradio.de
Internet: http://www.deutschlandradio.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 21. März 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang