Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


BAYERN/9157: Regionalnachrichten - BR Text 02.12.2019


BR Text vom 02.12.2019 - Nachrichten Bayern


+++ Bundespräsident in Penzberger Moschee +++ Auto dominiert den Verkehr +++ Winterunterkünfte für Obdachlose bereit +++ Reden zum Verfassungstag +++ U-Bahnsperre im Sommer 2020 +++ 7 BAYERN KURZMELDUNGEN +++

*

Bundespräsident in Penzberger Moschee

Als Modell für muslimische Gemeinden in
Deutschland hat Bundespräsident Stein-
meier das Islamische Forum Penzberg
bezeichnet.

Steinmeier sagte nach einem Besuch der
Moschee in der oberbayerischen Stadt,
hier beteten Muslime unterschiedlicher
Herkunftsländer gemeinsam, die Ver-
kehrssprache sei Deutsch.

Er sei froh, dass "offenbar viele deut-
sche muslimische Gemeinden in Penzberg
nach Anleihen" für einen Islam suchten,
"in dem Bildung groß geschrieben und
die deutsche Sprache gelernt und ge-
lehrt wird".

*

Auto dominiert den Verkehr

Bei der Wahl des Verkehrsmittels in
Bayern dominiert weiter das Auto.

59 Prozent der Bayern steigen in ihren
Wagen oder den eines Bekannten, um zur
Arbeit, zum Einkaufen oder zu Freizeit-
beschäftigungen zu kommen, wie die
Mobilitätsstudie Deutschland ergab,
deren bayerische Ergebnisse in Nürnberg
präsentiert wurden.

Bayern lieferte den größten Datensatz
aller Bundesländer. Dafür wurden mehr
als 100.000 Menschen befragt, die
Erkenntnisse über mehr als 300.000 Wege
lieferten.

*

Winterunterkünfte für Obdachlose bereit

Große bayerische Städte haben Winterun-
terkünfte für Obdachlose vorbereitet.

So stehen in Nürnberg 30 zusätzliche
Schlafplätze zur Verfügung, wie das
Sozialamt der Stadt mitteilte. In Würz-
burg sind in den Unterkünften für Ob-
dachlose nach Angaben der Stadt derzeit
392 Menschen untergebracht, in Augsburg
sind es 275.

In München ist ab Januar ein Wärmebus
unterwegs, der Menschen, die es selbst
nicht mehr schaffen, zur Unterkunft in
der Bayernkaserne bringen soll. Ende
Oktober waren 371 Personen im sogenann-
ten Übernachtungsschutz.

*

Reden zum Verfassungstag

Zum Bayerischen Verfassungstag haben
Redner beim Festakt im Landtag dazu
aufgerufen, sich für die Demokratie und
die Verfassung zu engagieren.

Die Demokratie sei nicht selbstver-
ständlich, sondern man müsse "immer neu
für unsere Verfassung kämpfen", sagte
Landtagspräsidentin Aigner/CSU: "Demo-
kraten dürfen sich niemals sicher sein,
niemals zurücklehnen!"

Kultusminister a.D. Maier/CSU erklärte,
die Verfassung gebe uns eine Abwehr-
formel an die Hand: "Das strikte Nein
zu Rassismus und Antisemitismus."

*

U-Bahnsperre im Sommer 2020

Wegen Bauarbeiten fahren in München im
Sommer 2020 keine U-Bahnen zwischen
Universität und Münchner Freiheit.

Die Vollsperrung dauert von Montag, 13.
Juli, bis Freitag, 18. September. Die
Arbeiten beginnen somit nach der Fuß-
ball-EM und enden vor dem Oktoberfest.

Bereits ab Jahresanfang will die
Münchner Verkehrsgesellschaft/MVG um-
fangreich über die Baustelle und die
Vollsperrung informieren. Die Weichen-
anlagen an der Münchner Freiheit beste-
hen im Kern seit der Eröffnung der U-
Bahn im Jahr 1971. Sie müssen aus Al-
tersgründen ausgetauscht werden.

*

7 BAYERN KURZMELDUNGEN

Würzburg: Eine 42-jährige Frau ist in
Würzburg von einem Auto angefahren und
schwer verletzt worden. Die Frau über-
querte am Sonntagnachmittag bei grüner
Ampel mit ihrem Hund eine Kreuzung, als
der Wagen die beiden mit überhöhter Ge-
schwindigkeit erfasste, wie die Polizei
mitteilte. Der Führerschein und der Pkw
des 20-jährigen Autofahrers wurden noch
vor Ort sichergestellt.

Deggendorf: Nach einem Auffahrunfall
auf der A3 bei Deggendorf ist ein Lkw-
Fahrer ums Leben gekommen. Er war laut
Polizei mit seinem 7,5-Tonner einem
stehenden Sattelzug auf dem rechten
Fahrstreifen aufgefahren, der wegen
einer Wanderbaustelle im Stau stand.
Dessen Fahrer wurde leicht verletzt.

Kaufbeuren: Damit auch Kinder aus ärme-
ren Familien sich auf Geschenke unter
dem Weihnachtsbaum freuen können, kön-
nen sich die Eltern jetzt Weihnachts-
gutscheine im Wert von 50 Euro im Rat-
haus abholen. Die Aktion gibt es jedes
Jahr, finanziert wird sie ausschließ-
lich durch Spenden. Die 650 berechtig-
ten Familien wurden in den vergangenen
Wochen angeschrieben.

München: Beim Auffüllen eines Ethanol-
ofens in München-Neuhausen ist es zu
einer Verpuffung gekommen. Dabei erlitt
ein 35-Jähriger laut Feuerwehr schwere
Verbrennungen. Seine Freundin kam mit
Verdacht auf eine Rauchvergiftung eben-
falls in eine Klinik.

Bayreuth: Der Bezirk Oberfranken hat
eine neue Tagesklinik für psychisch
kranke Kinder und Jugendliche am Be-
zirksklinikum in Bayreuth eröffnet.
Sechs zusätzliche Therapieplätze wurden
geschaffen. Insgesamt können nun 14
Kinder und Jugendliche im Alter von 13
bis 17 Jahren in Bayreuth psychothera-
peutisch versorgt werden.

Burgkunstadt: Ein betrunkener 20-Jähri-
ger ist von einem Auto überrollt und
lebensgefährlich verletzt worden. Der
Mann soll in der Nacht zum Sonntag bei
Burgkunstadt/Lkr. Lichtenfels plötzlich
auf der Fahrbahn gewesen sein, wie die
Polizei mitteilte.

Amberg: Ein ehrlicher Finder hat einen
Rucksack mit 8.000 Euro bei der Polizei
abgegeben. Der pensionierte Polizeibe-
amte habe ihn am Bahnhof Amberg gefun-
den, teilte die Polizei mit. Der Ruck-
sack wurde mitsamt Geld und zahlreichen
persönlichen Gegenständen wieder an den
Eigentümer übergeben. Der 29-Jährige
hatte ihn bereits verzweifelt gesucht.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang