Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


KULTUR/9196: Nachrichten - BR Text 13.01.2020


BR Text vom 13.01.2020 - Nachrichten Kultur/Medien


+++ urowski dirigiert Staatsorchester +++ "Joker" elf Mal für Oscar nominiert +++ US-Kritikerpreise für Tarantino-Werk +++ Kaufangebot für gestohlenen Schmuck +++ 6 Kultur/Medien Kurzmeldungen +++

*

Jurowski dirigiert Staatsorchester

Erstmals seit seiner Berufung zum Gene-
ralmusikdirektor der Bayerischen
Staatsoper als Nachfolger Kirill Pet-
renkos leitet Wladimir Jurowski heute
ein Konzert des Staatsorchesters.

Bei dem Akademiekonzert im Nationalthe-
ater stehen die "Sinfonia concertante"
von Wolfgang Amadeus Mozart sowie Anton
Bruckners 3. Sinfonie auf dem Programm.
Solisten sind Isabelle Faust (Violine)
und Antoine Tamestit (Viola).

Der 47-jährige Russe soll ab Herbst
2021 gemeinsam mit dem belgischen Kul-
turmanager Serge Dorny das neue Füh-
rungsduo der Staatsoper bilden.

*

"Joker" elf Mal für Oscar nominiert

Für die Oscar-Vergaben am 9. Februar
sind neun Filme in Los Angeles in der
Kategorie Bester Film nominiert worden.

Neben "Joker" (11 Nominierungen), "The
Irishman", "1917" und "Once Upon a Time
in Hollywood" (je 10) gehen "Le Mans 66
- Gegen jede Chance", "Jojo Rabbit",
"Marriage Story", "Little Women" und
"Parasite" ins Rennen.

Als beste Hauptdarstellerin wurden Re-
nee Zellweger, Charlize Theron,Scarlett
Johansson, Cyntia Erivo und Saoirse Ro-
nan nominiert, bei den Männern Leonardo
DiCaprio, Antonio Banderas,Adam Driver,
Joaquin Phoenix und Jonathan Pryce.

*

US-Kritikerpreise für Tarantino-Werk

Das Comedy-Drama "Once Upon a Time in
Hollywood" hat bei den US-Kritikerprei-
sen gleich vier Trophäen erhalten.

Das Werk des amerikanischen Regisseurs
Quentin Tarantino wurde in Los Angeles
überraschend auch als bester Film aus-
gezeichnet. In der Kategorie war zuvor
das Mafiaepos "The Irishman" favori-
siert worden. Bester nicht-englisch-
sprachiger Film wurde "Parasite" des
Südkoreaners Bong Joon-ho.

Die Darstellerpreise gingen - wie bei
der Golden-Globe-Vergabe - an Joaquin
Phoenix für "Joker" und Renee Zellweger
für "Judy".

*

Kaufangebot für gestohlenen Schmuck

Die Polizei in Dresden prüft ein Kauf-
angebot für gestohlenen Schmuck aus dem
Grünen Gewölbe an den MDR.

Derzeit könne nicht gesagt werden, ob
das Angebot echt sei oder von Tritt-
brettfahrern, betonten die Ermittler.

Dem Sender waren bei Recherchen zu
"Kripo live" zwei Schmuckstücke zu neun
Millionen Euro, zahlbar in Bitcoins,
offeriert worden. Die Anbieter hätten
über dieselbe verschlüsselte E-Mail-
Adresse kommuniziert, über die vor ei-
nigen Tagen bereits mit einer israeli-
schen Sicherheitsfirma Kontakt aufge-
nommen worden sei.

*

6 KULTUR/MEDIEN KURZMELDUNGEN

Rom: Der italienische Tenor Giorgio Me-
righi ist im Alter von 80 Jahren ge-
storben. Wie seine Frau mitteilte, war
er bereits seit Längerem krank gewesen.
Zum Repertoire des Sängers gehörten
große Tenorrollen, u.a. in Opern von
Verdi und Puccini. Damit war er in fast
allen führenden europäischen Opernhäu-
sern aufgetreten.

Leipzig: Das katholische Cusanuswerk
hat die Nachwuchskünstler Larissa Rosa
Lackner, Toni Mauersberg und Lukas Sün-
der mit neuen Georg-Meistermann-Stipen-
dien ausgezeichnet. Die Ehrung ist mit
je 40.000 Euro, die über zwei Jahre
ausbezahlt werden, sowie einem Budget
für eine Einzelausstellung mit Katalog
verbunden.

Wien: Der ORF plant eine eigene Öster-
reich-Ausgabe von "Aktenzeichen XY...
ungelöst". Knackpunkt sei noch die Fi-
nanzierung, schränkte ORF2-Chef Alexan-
der Hofer ein. Der Pilot sei für die
zweite Jahreshälfte geplant. Das Origi-
nal der Sendung, bei der Hinweise zu
Kriminalfällen gesucht werden, läuft
seit 1967 im ZDF.Von 1968 bis 2002 hat-
te sich auch der ORF daran beteiligt.

Dodoma: Der tansanische Journalist
Erick Kabendera muss nach über fünf Mo-
naten weiter in Haft auf seinen Prozess
warten. Das Verfahren wegen Geldwäsche
und Steuerhinterziehung gegen den Re-
gierungskritiker wurde vom Gericht er-
neut verschoben. Beobachter halten die
Anschuldigungen für frei erfunden.

Irsee: Der Literaturpreis "Irseer Pega-
sus" geht in diesem Jahr an Ilija
Matusko. Der mit 2.000 Euro dotierte
Preis wurde im Rahmen des Autorentref-
fens Irseer Pegasus vergeben. In ge-
heimer Wahl stimmten die Autorinnen und
Autoren für den Preisträger aus ihren
Reihen. Dieses Verfahren ist einzig-
artig im deutschen Sprachraum.

München: Bayern hat sechs Raubkunst-
Objekte aus der NS-Zeit an die Erben
der ursprünglichen Besitzer zurückgege-
ben. Es handelt sich um sechs Silberob-
jekte, darunter ein Pokal, ein Gewürz-
gefäß, drei Leuchter und ein Kelch, wie
das Kunstministerium mitteilte. Die Ob-
jekte waren zuletzt Teil einer Präsen-
tation im Bayerischen Nationalmuseum.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang