Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


AUSLAND/9050: Aus aller Welt - 28.04.2019 (SB)


MELDUNGEN


Massenproteste in Hongkong gegen geplantes Auslieferungsgesetz

In der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong haben am Sonntag mehr als 100.000 Menschen gegen eine geplante Gesetzesänderung protestiert, die eine Auslieferung von Verdächtigen nach China, Taiwan und Macao vorsieht, mit denen die ehemalige britische Kronkolonie kein Auslieferungsabkommen geschlossen hat. Kritiker befürchten, daß Peking die neuen Regeln mißbrauchen könnte, um politische Aktivisten ins Visier zu nehmen. Viele Demonstranten trugen auf ihrem Marsch von Causeway Bay zum Stadtratsgebäude im Distrikt Admiralty gelbe Regenschirme als Zeichen der Solidarität mit den vier Mitgliedern der Hongkonger Demokratiebewegung, die am Mittwoch zu Haftstrafen bis 16 Monate verurteilt worden waren. Die Protestteilnehmer forderten den Rücktritt der peking-freundlichen Verwaltungschefin Carrie Lam Cheng Yuet-ngor, der sie vorwarfen, das Volk von Hongkong verraten zu haben.

28. April 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang