Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


GESUNDHEIT/7461: Medizin und Gesundheitswesen - 17.07.2017 (SB)


VOM TAGE


Meningitis-Impfstoff schützt vor Tripper

Das menschliche Immunsystem ist weitaus komplizierter, als gemeinhin angenommen wird. Oftmals ist das zum Nachteil, aber manchmal treten auch positive Effekte auf. So hat laut Deutschem Ärzteblatt eine Impfkampagne gegen Meningitis, an der zwischen 2004 und 2006 mehr als eine Million Jugendliche in Neuseeland teilnahmen, zu einem Rückgang der Gonorrhoe geführt. Das überrascht, da die beiden Erreger unterschiedliche Schleimhäute infizieren und andere Erkrankungen auslösen. Auch sind die Übertragungswege verschieden. Trotzdem haben Neisseria meningitidis und Neisseria gonorrhoeae viel gemeinsam. Das Erbgut der beiden Bakterien ist zu 80 bis 90 Prozent identisch. Es wird seit längerem vermutet, daß eine Kreuzimmunität zwischen den beiden Erregern besteht. Die Erfahrungen aus Neuseeland scheinen das zu bestätigen.

17. Juli 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang