Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


JUSTIZ/8044: Kriminalität und Rechtsprechung - 28.01.2019 (SB)


VOM TAGE


Polizei beendet Protestaktion im Hamburger Kohlehafen

Polizei hat am Sonntagabend eine Protestaktion von rund 40 Aktivisten im Kohle- und Erzhafen in Hamburg-Waltershof beendet. Die Demonstraten hatten am Morgen mehrere Kräne und eine Verladebrücke für den Umschlag von Kohle bestiegen und Transparente mit Aufschriften wie "Klimagerechtigkeit statt Kohle-Kommission - Stein- und Braunkohleausstieg jetzt!" entrollt. Am späten Abend kündigte die Polizei eine Räumaktion an. Daraufhin verließen mehrere Demonstranten die Hafeneinrichtungen freiwillig. Die anderen ließen sich von Höhenrettern der Bundespolizei abseilen. Das Unternehmen Hansaport hatte den Kohleumschlag auf dem Terminal aus Sicherheitsgründen vorübergehend einstellen müssen. Die von der Bundesregierung eingesetzte, sogenannte Kohlekommission hatte am Vortag vorgeschlagen, in Deutschland noch bis 2038 Kohle zu verstromen.

28. Januar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang