Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


JUSTIZ/8064: Kriminalität und Rechtsprechung - 17.02.2019 (SB)


VOM TAGE


Drohnen im Sperrgebiet der Münchner Sicherheitskonferenz

Während der Münchener Sicherheitskonferenz sind bis Freitagabend sieben Hobbydrohnen in den Luftraum über dem Sperrgebiet eingedrungen. Die Polizei wurde am Samstag mehrerer Piloten habhaft. Einer der vier war zwölf Jahre alt. Ihnen droht laut Luftverkehrsgesetz eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder eine Geldstrafe. Bei Fahrlässigkeit verringert sich die Gefängnisstrafe auf bis zu sechs Monate. Anstelle dessen kann auch eine Geldstrafe in Höhe von bis zu 180 Tagessätzen verhängt werden. Der gesperrte Luftraum erstreckt sich 5,5 Kilometer rund um das Tagungshotel bis in eine Höhe von 3000 Metern. Das Drohnenverbot galt von Freitagmorgen bis Sonntagabend.

17. Februar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang