Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


JUSTIZ/8066: Kriminalität und Rechtsprechung - 19.02.2019 (SB)


VOM TAGE


RWE verklagt Umweltaktivisten auf Schadenersatz in Millionenhöhe

Der Energiekonzern RWE verklagt sechs Umweltaktivisten auf Schadensersatz in Höhe von über zwei Millionen Euro. Die Klage wurde beim Aachener Landgericht eingereicht. Den entsprechenden Bericht der Aachener Zeitung bestätigten sowohl ein Pressesprecher von RWE wie auch das Gericht. Anlaß der Klage ist die Blockade der Bunkeranlage und der Förderanlagen des Braunkohlekraftwerks Weisweiler im November 2017 während der Weltklimakonferenz in Bonn. RWE hatte deswegen drei von vier Kraftwerksblöcke heruntergefahren und den bereits vorbestellten Strom hinzugekauft. Dafür sollen die sechs Umweltaktivisten zahlen, deren man habhaft werden konnte. Insgesamt sollen an der Blockadeaktion 14 Menschen beteiligt gewesen sein. Die Beschuldigten sollen inzwischen Widerspruch gegen die Klage eingereicht haben.

19. Februar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang