Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


JUSTIZ/8080: Kriminalität und Rechtsprechung - 05.03.2019 (SB)


VOM TAGE


Washington ermöglicht Klagen wegen Enteignungen auf Kuba

Nach dem Sturz des Diktators Batista im Jahr 1959 und im Zuge der sozialistischen Revolution wurden auf Kuba Unternehmen und Immobilien von US-Bürgern enteignet. Washington verhängte daraufhin ein umfassendes Embargo gegen die benachbarte Karibikinsel. Auf Entschädigungsklagen wegen der Enteignungen hatte die US-Regierungen in der Vergangenheit verzichtet. Die derzeitige Regierung ermöglicht jedoch Klagen gegen Firmen und kubanische Regierungsstellen, welche die damals konfiszierten Immobilien nutzen. Das Statedepartment gab am Montag eine Liste von 200 vermeintlichen Profiteuren der Enteignungen heraus. Klagen gegen ausländische Unternehmen, welche Immobilien auf Kuba als Joint Ventures betreiben, läßt Washington nicht zu.

5. März 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang