Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


JUSTIZ/8142: Kriminalität und Rechtsprechung - 06.05.2019 (SB)


VOM TAGE


Anwaltsbesuch unterbricht Isolationshaft von Abdullah Öcalan

Der Mitbegründer der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), Abdulla Öcalan, wird von der türkischen Justiz seit zwanzig Jahren in fast völliger Isolation auf der Insel Imrali im Marmarameer gefangengehalten. Er ist unter dem Vorwurf des Hochverrats zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt worden. Seit 2011 hat Öcalan seine Anwälte nicht mehr getroffen. Erst am Donnerstag vergangenen Woche wurden zwei Anwälte für rund eine Stunde zu ihm gelassen. Nach dem niedergeschlagenen Militärputsch 2016 hatte Öcalan niemanden mehr empfangen dürfen. Erst im Januar dieses Jahres bekam er Besuch von seinem Bruder Mehmet, nachdem die Abgeordnete Leyla Güven von der prokurdischen Demokratischen Partei der Völker und mehr als 300 weitere Häftlinge aus Protest gegen Öcalans Isolationshaft in den Hungerstreik getreten waren.

6. Mai 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang