Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


JUSTIZ/8159: Kriminalität und Rechtsprechung - 24.05.2019 (SB)


VOM TAGE


US-Justiz erweitert Anklage von Julian Assange

Das Justizministerium der USA will den in London inhaftierten Wikileaks-Gründer Julian Assange inzwischen wegen Verstoßes gegen Anti-Spionage-Gesetze belangen. Der Auslieferungsantrag an Großbritannien war zunächst mit dem minderschweren Vorwurf der Verschwörung zum Angriff auf Regierungscomputer begründet worden. Die 17 hinzugekommenen Anklagepunkte beziehen sich auf ein Anti-Spionage-Gesetz von 1917. Im Falle einer Verurteilung in den USA wegen der Veröffentlichung geheimer Kriegsdokumente und anderer Unterlagen durch Wikileaks drohen Assange insgesamt bis zu 175 Jahre Haft. Medienverbände in den USA sehen in der Anklage Assanges einen Angriff auf die Pressefreiheit, der zahlreiche Reporter der New York Times und der Washington Post sowie anderer Medien in Gefahr bringt.

24. Mai 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang