Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


JUSTIZ/8165: Kriminalität und Rechtsprechung - 30.05.2019 (SB)


VOM TAGE


Polizei räumt besetztes Haus in Hannover

In Hannovers Innenstadt haben am Mittwochabend rund 100 Aktivisten und Aktivistinnen ein seit über einem Jahr leerstehendes Haus besetzt. Hausbesetzer, linke und grüne Mitglieder des Bezirksrats Mitte, Polizei und der Eigentümer verhandelten zunächst über eine freiwillige Räumung des Objekts. Am Donnerstagmorgen drangen Polizisten in das Haus ein und holten die Besetzer, die keinen Widerstand leisteten, heraus, um ihre Personalien festzustellen. Festnahmen gab es keine. Gegen neun Personen sind Ermittlungen wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung eingeleitet worden. Das wieder unbewohnte Haus wurde unter Polizeischutz gestellt.

Die Besetzer hatten auf Transparenten an der Fassade des Gebäudes auf ihr Anliegen aufmerksam gemacht. Unter anderem forderten sie: Keine Profite mit der Miete. Nach eigenen Angaben protestieren sie gegen Enteignung, Gentrifizierung und steigende Mieten. Das besetzte Haus hätte in ein Wohnprojekt umgewandelt werden sollen, in dem auch Menschen leben könnten, welche die ortsübliche Miete nicht aufbringen können.

30. Mai 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang