Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


KULTUR/7956: Sprache, Kunst und Medium - 17.01.2019 (SB)


VOM TAGE


Kassel richtet eine Documenta-Dauerausstellung ein

Bekanntlich findet die weltgrößte Ausstellung zeitgenössischer Kunst alle fünf Jahre in Kassel statt. Danach verschwinden - bis auf ein paar Erwerbungen durch die Stadt - die meisten Ausstellungsstücke wieder.

Nun soll allerdings noch in diesem Jahr im Museum Neue Galerie eine Dauerausstellung über die Documenta selbst entstehen. Laut Deutschlandfunk Kultur erklärte dazu der Direktor des MHK, Martin Eberle, man wolle auch zwischen den Ausstellungsjahren eine Präsentation für die Documenta. Das Konzept sieht demnach eine Systematisierung der einzelnen Ausstellungen mit ihrem jeweiligen Motto vor. Die Besucher könnten sich dann schnell einen Überblick über die Jahrgänge und ihre Stoßrichtung verschaffen.

Das MHK wolle herausragende documenta-Werke zeigen und die Kunst in den Kontext der politischen Ereignisse der jeweiligen Zeit stellen.

17. Januar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang