Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


KULTUR/7970: Sprache, Kunst und Medium - 31.01.2019 (SB)


VOM TAGE


Thüringer Bratwurst-Museum platzt aus allen Nähten

Das von einem Trägerverein in Holzhausen im Ilmkreis betriebene 1. Deutsche Bratwurstmuseum ist derart erfolgreich, daß der zuletzt erlebte Besucheransturm nicht mehr bewältigt werden konnte. Um zu expandieren, sieht sich der Verein nach einem neuen Standort um, der mit Mühlhausen vermutlich gefunden wurde.

Laut MDR Thüringen wird der Umzug nötig, weil zuletzt jährlich rund 50.000 auswärtige Besucher den kleinen Ort überrannten. Nicht nur das Museum selbst ist zu klein geworden, es fehle auch an Parkplätzen, was zu Spannungen in der Gemeinde führte.

Nun will der Verein versuchen, den Umzug bis Ende des kommenden Jahres zu schaffen. Dafür soll der Neubau groß genug werden, um ein "Thüringer Bratwurstministerium" und ein "Institut für Bratwurstologie" zu integrieren. Selbstverständlich wird der Zugang barrierefrei sein. Auch eine Kindererlebniswelt sei geplant. Da es sich um ein Wintersportgebiet handelt, soll der Betrieb auch keine Winterpause mehr einlegen. Finanzieren wollen den Komplex zwei Investoren aus dem Fleischereigewerbe.

31. Januar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang