Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


KULTUR/7971: Sprache, Kunst und Medium - 01.02.2019 (SB)


VOM TAGE


In Moskauer Museum gestohlenes Bild ist wieder da

Als am vergangenen Sonntag ein Mann in der bekannten Moskauer Tretjakow-Galerie während der Öffnungszeit seelenruhig das Gemälde "Ai-Petri.Krim" des russischen Landschaftsmalers Archip Kuindschi abhängte und damit fortging, schritten weder Besucher noch das Sicherheitpersonal ein. Videoaufzeichnungen zeigten, daß der Dieb das Kunstwerk lediglich in eine Jacke hüllte und damit das Gebäude verließ.

Laut der russischen Nachrichtenagentur Interfax hat die Polizei das 1890 entstandene Kunstwerk inzwischen unbeschädigt auf einer Baustelle außerhalb von Moskau sichergestellt. Einzelheiten wurden nicht berichtet.

Der Versicherungswert des aus dem Russischen Museum in St. Petersburg entliehenen Bildes wurde mit rund 175.000 Euro angegeben. Eine Sprecherin der Polizei wollte nicht ausschließen, daß es sich um einen Auftragsdiebstahl handelte.

Natürlich löste der Vorfall wieder eine Diskussion über unzureichende Sicherheitsvorkehrungen in den Museen aus.

1. Februar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang