Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


KULTUR/8020: Sprache, Kunst und Medium - 22.03.2019 (SB)


VOM TAGE


Geheimnis des Astrolabiums gelüftet

Ein Astrolabium, das der seefahrende portugiesische Entdecker Vasco da Gama bei seiner Umrundung Afrikas an Bord hatte, diente offenbar als Navigationsinstrument. Die Scheibe wird momentan als ältestes bekanntes nautisches Gerät angesehen. Sie wurde im Wrack des Flaggschiffs "Esmeralda" entdeckt, das 1503 vor der Küste Omans untergegangen war. Das Schiff gehörte zu Vasco da Gamas Flotte, mit der er 1498 den Seeweg nach Indien entdeckt hatte.

Laut Deutschlandfunk Kultur nutzten die portugiesischen Seeleute die Bronzescheibe mit einem Durchmesser von 17,5 Zentimetern, deren Verwendung zunächst unklar war, für die Navigation.

Taucher waren nach der Entdeckung der Esmeralda bei Grabungen auf das Astrolabium gestoßen. Mit Hilfe einer 3D-Lasertechnik konnten Archäologen am Rand des Geräts feine Linien ausmachen, die in Richtung Mitte jeweils fünf Millimeter auseinanderliegen.

22. März 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang