Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


KULTUR/8027: Sprache, Kunst und Medium - 29.03.2019 (SB)


VOM TAGE


Bonns Bürgermeister wird Sanierung von Oper und Theater unheimlich

Nachdem erst vergangene Woche vom Bonner Rat entschieden wurde, die Sanierung der Beethovenhalle trotz der anhaltenden Probleme und der damit verbundenen Kostenexplosion vom bisherigen Architektenbüro vollenden zu lassen, hat Oberbürgermeister Ashok Sridharan (CDU) jetzt bekanntgegeben, daß die dringende Sanierung der Bonner Oper und der städtischen Bühnen vorerst auf Eis gelegt werden.

Offenbar sieht es mit den Kosten bei der Beethovenhalle, die ursprünglich im kommenden Jahr den Betrieb wieder aufnehmen sollte, noch schlimmer aus, als bisher bekannt wurde. Die Kosten für das Projekt, das mit 61,5 Millionen Euro veranschlagt war, sind inzwischen auf voraussichtlich 113 Millionen angewachsen. Demnach will der Rat zunächst die Probleme bei der Beethovenhalle klären, wie WDR1 berichtete. Bis jetzt war die Opern-Sanierung eine eilige Angelegenheit. Doch nun tritt der Oberbürgermeister selbst auf die Bremse.

29. März 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang