Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


KULTUR/8063: Sprache, Kunst und Medium - 04.05.2019 (SB)


VOM TAGE


Riesiges Römerlager am Rande von Bielefeld entdeckt

Archäologen sind im Bielefelder Stadtteil Sennestadt auf die Reste eines großen, vor etwa 2000 Jahren angelegten Römerlagers gestoßen. Nach Auskunft des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe ist der Fund einzigartig für Westfalen.

Laut WDR3 wurde das Lager nach Auskunft der Forscher während der Regentschaft von Kaiser Augustus angelegt. Die etwa 35 Fußballfelder große Anlage muß damals Platz für rund 15.000 Soldaten gehabt haben.

Heute liegt das ehemalige Römerlager teils in einem Waldgebiet, Teile sind aber auch überbaut. Erkennbar wurde die Ausdehnung der Anlage, weil sie durch einen Erdwall gesichert wurde. Anscheinend handelt es sich um eine Durchgangs- und Raststation, in der Militäreinheiten meistens nur für eine Nacht blieben.

Den entscheidenden Hinweis hatte ein Amateurforscher gegeben, der neben Münzen andere metallische Relikte aus der Zeit ausgegraben hatte.

4. Mai 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang