Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


WIRTSCHAFT/7477: Märkte und Finanzen - 17.07.2017 (SB)


VOM TAGE


Landanbindung von Offshore-Windparks wird kostengünstiger

Der auch in Deutschland tätige, niederländische Netzbetreiber Tennet hat Siemens den Auftrag zur Netzanbindung eines Offshore-Windparks vor der niedersächsischen Nordseeküste erteilt. Die Konverterstation DolWin6 soll einschließlich erforderlicher See- und Landkabel weniger als eine Milliarde Euro kosten. Das sind laut Tennet 15 Prozent weniger als entsprechende Vorgängerprojekte. Der Trend zu niedrigeren Kosten verdankt sich der Standardisierung der Systeme und der wachsenden Kompetenz Tennets. Lieferung und Verlegung der Kabel unter anderem unter der Insel Norderney hindurch gehören nicht zum Lieferauftrag an Siemens. Der Windpark von Dong Energy soll nicht vor 2023 mit einer installierten Leistung von 900 Megawatt in Betrieb gehen.

17. Juli 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang