Schattenblick → INFOPOOL → UMWELT → FAKTEN


GARTEN/209: Würzkräuter sind auch Heilkräuter - Kräutergarten im Frühjahr anlegen (aid)


aid-PresseInfo Nr. 8 vom 22. Februar 2012

Würzkräuter sind auch Heilkräuter

Kräutergarten im Frühjahr anlegen


(aid) - Der Anbau von Kräutern im eigenen Garten ist sehr beliebt und kann auch auf kleinstem Raum erfolgen. Kräuter sind vielseitig verwendbar, nicht nur als Würze, sondern auch in der Naturheilkunde und Naturkosmetik werden sie immer öfter eingesetzt. Wer in seinem Garten ein Kräuterbeet oder einen Kräutergarten anlegen möchte, beginnt damit am besten im Frühjahr. Der Boden ist idealerweise bereits im Herbst vorher vorbereitet worden. Im Frühjahr wird gedüngt, mit Kompost, verrottetem Stallmist oder organischem Handelsdünger. Nicht zu viel düngen, denn überdüngte Kräuter sind starktriebig und weniger aromatisch. Viele Kräuter sind an Trockenheit und Sonne gewöhnt. Ihr Duft und Geschmack sind umso intensiver, je karger und sonniger der Standort ist. Was sonst noch zu beachten ist und welche unterschiedlichen Kräutergärten je nach Platzangebot möglich sind, erläutert das aid-Heft "Heil- und Gewürzkräuter aus dem eigenen Garten".

www.aid.de

Weitere Informationen:
aid-Heft "Heil- und Gewürzkräuter aus dem eigenen Garten", Bestell-Nr. 61-1192, Preis 3,00 Euro, www.aid-medienshop.de


*

Quelle:
aid-PresseInfo Nr. 8 vom 22. Februar 2012
Herausgeber: aid infodienst
Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz e. V.
Heilsbachstraße 16
53123 Bonn
Tel. 0228 8499-0
E-Mail: aid@aid.de
Internet: www.aid.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 25. Februar 2012